Triathlon – 1. Bundeliga mit virtuellem Swim and Run

Ein virtueller Swim and Run fand am letzten Wochenende unter Vorgaben der Deutschen Triathlon Union in Hagen statt. Dorthin reisten Valesca Wippich und Leonie Jesse vom TV Lemgo, die für das Sparda-Bank Team Hagen an den Start gingen. Denn, jedes Bundesligateam führte den Wettkampf in Eigenverantwortung vor Ort durch. Als eigentlicher Absteiger im Jahr 2019 durfte das Sparda-Bank Team nach Absage eines Aufsteigers die Saison 2020 in der 1. Bundesliga verbleiben. Toll für die beiden jungen Lemgoerinnen, die sich dann nicht unter Druck unbedingt Leistung erbringen zu müssen,  der Herausforderung stellen konnten. Das Beste geben, keine Frage!

In Zeiten von Corona konnte auch mit dem Schwimmtraining erst ab dem Juni im Eau Le eingestiegen werden. Leonie kam im Februar aus einem Auslandsjahr aus Kanada zurück und hatte dort auch kaum Trainingsmöglichkeiten. Dafür jede Menge tolle Erlebnisse!

Gemeinsam mit Rike Kubillus aus Kiel belegten Valesca und Leonie einen 11. Platz. Der Sprung in die 1. Bundesliga ist schon krass.

Das Wichtigste ist nun, gesund zu bleiben, weiter zu trainieren, um vielleicht irgendwann an der Startlinie in einem normalen Triathlon zu stehen.

zurück zur Newsübersicht