Aktuelles

Gute Ergebnisse und Hawaii-Feeling beim Triathlon in Verl

Zu Beginn der Sommerferien gingen zahlreiche Sportler des TV Lemgo am Sonntag, 14. Juli 2019 bei recht kühlen Temperaturen beim Sparkassentriathlon in Verl an den Start.

Als Erstes durften sich im Feld der Schüler/innen A und Jugend B Lene Kracht, Malte Meierjürgen (beide Jg. 2006) und Justus Bertram (Jg. 2007) in den kalten Verler See trauten. Nach 400 m Schwimmen, 10 km Rad fahren und 2,5 km Laufen lief Lene als erstes Mädchen der Gesamtwertung über die Ziellinie, was natürlich auch den 1. Platz in der Altersklasse der Schülerinnen A bedeutete. Malte Meierjürgen beendete seinen Wettkampf nach sehr gutem Laufen auf dem 2. Platz der Schüler A und Justus belegte einen 7. Platz in der selben Altersklasse.

Einige Jugendliche der Triathlon Abteilung wagten sich als Staffel über die Sprintdistanz im großen Feld mit insgesamt 36 Staffeln – alle Altersklassen wurden zusammen gewertet – an den Start. Absolviert wurden 750 m Schwimmen im Verler See, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen mit sehr guten Ergebnissen:

Julian Konnerth (Schwimmen), Eric Meierjürgen (Rad fahren) und Henrik Ewerbeck (Laufen) belegten einen hervorragenden 4. Platz, ganz dicht gefolgt von Lene Meierjürgen (Schwimmen), Leonie Jesse (Rad fahren) und Valesca Wippich (Laufen) auf einem sehr guten 5. Platz – ein ganz knappes vereinsinternes Duell. Außerdem kamen Geburtstagskind Vienna Wippich (Schwimmen), Nele Bertram (Rad fahren) und Pauline Wattenberg (Laufen) nach guten Wettkampf auf Platz 17 ins Ziel.

Einige Eltern und Trainer gingen zudem – größtenteils zum ersten Mal und von den Jugendlichen herausgefordert – in verschiedenen Staffeln an den Start und beendeten den Wettkampf sehr zufrieden. Für alle Sportler war es ein tolles, gemeinsames Erlebnis.

Als letzte TV-Starter des Tages gingen Lina Tünker (Jg. 2008) und Liv Plöger (Jg. 2010) im Kindertriathlon über 50 m Schwimmen, 2 km Rad fahren und 600 m Laufen an den Start und zeigten, nach einem einzigen Freiwassertraining mit „den Großen“ in Borlefzen, ganz tolle Leistungen: Lina lief auf dem 3. Platz in der Altersklasse der Schülerinnen B über die Ziellinie und Liv erreichte einen 2. Platz in der Altersklasse der Schülerinnen C.

Nach den Sommerferien geht die Saison für die Sportler mit dem Triathlon in Exter, dem DTU-Jugendcup in Goch und dem Hanselauf in Lemgo weiter.

 

 


Triathlon in Heiden

Beim Triathlon in Lage in „familierer Atmosphäre“ gingen Melina Münster, Tim Coenen und Henrieke Voigt (alle Drei jüngere Jahrgänge ihrer Altersklasse) an den Start. Alle liefen freudig durchs Ziel und Henrike belegte den 2. Platz Schülerinnen A, Melina den 4. Platz Schülerinnen B und Tim den 5. Platz in der Schüler B-Wertung.

Herzlichen Glückwunsch!

 


NRW-Nachwuchscup am Wisseler See in Kalkar – Sehr gute Platzierungen für die Triathleten des TV Lemgo

Bereits am Samstag reisten die jugendlichen Triathleten des TV Lemgo mit Trainerin Susanne Blum und ihren Eltern zum NRW-Nachwuchscup nach Kalkar, um sich vor Ort gemeinsam die Wettkampfstrecken anzusehen, da es am Sonntag, 07. Juli 2019 bereits um 8:00 Uhr morgens für die ersten Sportler an den Start ging.

Geschwommen wurde im Wisseler See, als Radstrecke war eine voll gesperrte, flache 10 km Runde ausgewiesen und die Laufrunden führten über das Gelände des Campingparks Wisseler See – alles übersichtlich und sehr gut organisiert.

Am Sonntag früh um 8:00 Uhr ging es als Erstes für die Jugend B/Schüler A an den Start. Hier kam Malte Meierjürgen (Jg. 2006) mit etwas Rückstand nach 400 m Schwimmen aus dem Wasser, konnte auf der flachen, 10 km langen Radstrecke gut zu den vorderen Platzierten aufschließen, musste beim Laufen aber leider wieder abreißen lassen und lief auf einem guten 4. Platz in der Altersklasse der Schüler A durch den Zielbogen. Jannis Burzeja (Jg. 2006) und Justus Bertram (Jg. 2007), beide das erste Jahr im NRW-Nachwuchscup am Start, kamen im hinteren Feld aus dem Wasser, konnten dann aber schnell aufs Rad wechseln. Jannis zeigte eine gute Radleistung und konnte hier einige Plätze gut machen. Nach dem abschließenden 2,5 km Lauf kam Jannis auf dem 12. Platz und Justus auf dem 15. Platz ins Ziel.

Im Starterfeld der Jugend B/Schülerinnen ging es dann um 8:15 Uhr für Lene Meierjürgen (Jg. 2004), Nele Bertram (Jg. 2005), Marla Führing, Merle Tovote und Lene Kracht (alle Jg. 2006) an die Startlinie am Wisseler See. Lene Meierjürgen kam nach 400 m Schwimmen erst gemeinsam mit Teamkollegin Marla Führing mit Rückstand auf die Spitze aus dem Wasser. Lene wechselte dann allerdings sehr schnell auf das Rad und konnte mit einer hervorragenden Radleistung noch bis zur Spitzengruppe aufschließen und finishte auf einem guten 4. Platz in der Altersklasse der Jugend B. Marla Führing fand sich in einer Radgruppe mit ihren Teamkolleginnen Merle Tovote und Lene Kracht wieder. Nele Bertram hatte leider Probleme beim Radaufstieg und verlor dadurch Zeit auf ihre Teamkolleginnen. Nach den abschließenden Laufrunden liefen Marla und Merle nach einem beherzten Zielsprint zeitgleich auf den Plätzen 7 und 8 in der Altersklasse der Schülerinnen A ein, Lene folgte auf Platz 13. Nele beendete den Wettkampf auf Platz 13 in der Jugend B.

Im Feld der Jugend A und Juniorinnen gingen dann noch Valesca Wippich und Pauline Wattenberg (beide Jg. 2003) über 750 m Schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen an den Start. Valesca Wippich kam gemeinsam mit einer Athletin aus Buschhütten auf Platz 2 mit bereits großem Abstand auf die Führende aus dem Wasser. Gemeinsam ging es auf die Radstrecke und dann auch auf die Laufrunde. In der letzten Runde setzte Valesca sich dann souverän ab und lief auf einem sehr guten 2. Platz in der Altersklasse der Jugend A durch den Zielbogen. Pauline zeigte gute Leistungen in allen Disziplinen und finishte auf Platz 5.

Am kommenden Sonntag gehen noch einige Jugendliche in Staffel oder Einzelwettkampf beim Triathlon in Verl an den Start, dann geht nach der Sommerpause mit dem Triathlon in Exter und dem DTU-Jugendcup in Goch die Triathlonsaison weiter.


30.06.2019 Triathlon in Bielefeld

Beim Triathlon in Bielefeld gingen bei großer Hitze Marla und Roque Führing und Tim Coenen erfolgreich an den  an den Start. Über 200m Schwimmen, 5km Radfahren und 1km Laufen erkämpfte sich Roque mit gutem Vorsprung den 1.Platz und Tim Coenen lief als Dritter über die Ziellinie.

Marla absolvierte die doppelte Distanz mit Bravour und freute sich am Ende über Platz eins.

 

 

 

 


Lemgoer Triathletinnen bei DM in Grimma am Start Team-Bronze für Valesca Wippich

Im Rahmen des Muldental Triathlons in Grimma (Sachsen) wurden vom 28. bis 30. Juni 2019 erneut die Deutschen Meisterschaften der Jugend & Junioren ausgetragen. Über 300 Nachwuchsathletinnen und -athleten waren in die Stadt an der Mulde gereist, unter ihnen Valesca Wippich, Leonie Jesse (beide Jugend A) und Lene Meierjürgen (Jugend B) vom TV Lemgo. Bereits am Freitag reisten die Sportlerinnen mit Trainerin Susanne Blum und ihren Familien an, um mit dem NRW-Kader am Nachmittag die Wettkampfstrecken zu erkunden. Am Freitag Abend wurde die DM feierlich mit der Länderparade inklusive der deutschen Nationalhymne auf dem Marktplatz vor großer Kulisse eröffnet.

Am Samstag Nachmittag um 14:50 Uhr fiel dann bei hochsommerlichen Temperaturen endlich der Startschuss in der Altersklasse der Jugend B weiblich.

Hier ging Lene Meierjürgen gut vorbereitet an den Start, musste jedoch während des 400 m Schwimmens in der Mulde einige Tritte einstecken und das DM-Rennen aufgrund dessen in der ersten Radrunde sehr enttäuscht beenden.

Um 16:15 Uhr ging es dann für Valesca Wippich und Leonie Jesse an den Start. Nach 750 m kräftezehrendem Schwimmen in der Mulde kam Valesca im Mittelfeld aus dem Wasser, Leonie folgte etwas später. Nun ging es auf die sehr anspruchsvolle, profilierte 5 km lange Radstrecke, die viermal zu durchfahren war. Beide Sportlerinnen hielten sich sehr gut in ihren Radgruppen und konnten problemlos in der zweiten Wechselzone am Marktplatz in die Laufschuhe wechseln, bevor es dann auf die abschließende 1,25 km Laufrunde durch die total aufgeheizte Innenstadt ging, die von den Athletinnen viermal zu bewältigen war. Beide Athletinnen zeigten bei der enormen Hitze sehr gute Laufleistungen. Valesca durchlief den Zielbogen auf dem Marktplatz dann auf einem herausragenden 15. Platz, Leonie folgte aus Platz 29. Gemeinsam mit Maite Küstner (KTT 01) und Marike Schneehagen (SSF Bonn) gewann Valesca mit dem NRW-Team die Bronzemedaille in der DM-Mannschaftswertung.

Am Sonntag trugen die Nachwuchsathletinnen und -athleten an gleicher Stelle noch einen Wettkampf im olympischen Mixed-Staffel-Format aus. Alle Bundesländer können für diesen Wettbewerb bis zu zwei Staffeln anmelden. Damit es auch den kleineren Verbänden möglich ist, möglichst viele Sportler an den Start zu bringen, ist es erlaubt sich für ein zweites Team Sportler bei einem größeren Verband auszuleihen. Aufgrund ihrer guten Leistung im Einzelwettkampf erhielt Valesca Wippich die Möglichkeit am Sonntag in der Mixed-Staffel an den Start zu gehen: Sie wurde vom NRW TV – der seine vier schnellsten Sportler in den eigenen beiden Teams aufstellte – an die Schleswig Holsteinischen Triathlonunion „ausgeliehen“ und belegte mit dem zweiten Team des SHTU den 19. Platz – ein ganz besonderes Erlebnis.


Swim and Run für Grundschulkinder Erfolgreiche Neuauflage des TV Lemgo

Nach einigen Jahren Pause richtete die Triathlonabteilung des TV Lemgo am Samstag, Juni 2019 wieder einen Swim & Run für Grundschulkinder im Freizeitbad Eau Le aus.

Kurze Schwimmstrecken, die für alle zu bewältigen sind, übersichtliche Laufrunden auf der Liegewiese und eine echte Wechselzone ermöglichten allen Teilnehmern den Einstieg in die Sportart Triathlon.

Die Schüler/innen der 1. + 2. Klasse hatten 33 m Schwimmen und 200 m Laufen zu bewältigen, die Schüler/innen der 3. + 4. Klasse 100 m Schwimmen und 400 m Laufen. Damit alles problemlos klappt, besuchte Susanne Blum, Stützpunkttrainer Triathlon in Lemgo, im Vorfeld einige Grundschulklassen in Lippe und übte mit den Kindern den Wechsel zwischen Schwimmen und Laufen. In einer Wettkampfbesprechung wurde den Einsteigern der Ablauf zudem noch einmal genau erklärt und auch beim Einrichten der Wechselzone standen Trainer und Jugendliche des TV Lemgo unterstützend zur Seite.

Über 100 Grundschulkinder gingen im Eau Le – begleitet und angefeuert von Eltern, Geschwistern und Großeltern – an den Start, zeigten tolle Leistungen und liefen stolz ins Ziel.

Ganz vorne waren:

  1. + 2. Klasse Mädchen

1. Platz Berlion Müller (Grundschule Lage-Waddenhausen)

2. Platz Nela Lüdeking (Grundschule am Schloss)

3. Platz Lenya Dober (Grundschule Kampstr.)

 

  1. + 2. Klasse Jungen

1. Platz Jona Dornieden (AHF-Grundschule)

2. Platz Noah Friesen (Grundschule Lipperreihe)

3. Platz Melvin de Witt (Grundschule Kampstr.)

 

  1. + 4. Klasse Mädchen

1. Platz Nina Zajaczek (Grundschule Kampstr.)

2. Platz Melina Münster (Grundschule Lemgo-West)

3. Platz Antonia Ahaus (Grundschule am Schloss)

 

  1. + 4. Klasse Jungen

1. Platz Roque Führing (Bachschule Detmold)

2. Platz Michel Baumbach (Gast)

3. Platz Tim Vehmeier (Oetternbachschule Klüt)

Vollständige Ergebnisliste:  SwimundRunErgebnisse2019[747]

Der Wanderpokal für das beste Schulteam ging an die Grundschule Kampstr. (Lemgo). Es folgten gleich drei Grundschulen auf Platz 2: die Grundschule Kirchheide, die Grundschule am Schloss (Lemgo) und die Grundschule Lipperreihe.

Im Rahmen der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer/innen Medaillen und Susanne Blum lud die jungen Sportler/innen zum Triathlontraining im TV Lemgo herzlich ein.

Kontakt: Susanne Blum (B-Trainerin Triathlon) blum-lemgo@t-online.de, Tel. 05261/14768

 


DTU-Jugendcup in Jena mit neuem Format Valesca Wippich schafft es in die Top 10

Am Sonntag, 16. Juni 2019 fand der erste DTU-Jugendcup des Jahres in Jena statt. Für diesen bundesweiten Wettbewerb konnten sich Leonie Jesse, Valesca Wippich (beide Jugend A) und Lene Meierjürgen (Jugend B) vom TV Lemgo qualifizieren. Sie werden in dieser Saison in den drei Wettkämpfen der Serie, einschließlich der Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Grimma, starten.

Der Wettkampf in Jena wurde erstmals in einem neuen Format durchgeführt: Die Athletinnen hatten direkt hintereinander zwei Supersprint-Rennen zu absolvieren. Mit diesem neuen Format soll der Nachwuchs auf die internationalen Entwicklungen im Triathlon vorbereitet werden. Die Junioren und die Altersklasse Jugend A starteten zwei Supersprintdistanzen in Folge mit jeweils 300 Metern Schwimmen, 6 Kilometern Radfahren und 1,1 Kilometern Laufen. Die Jugend B startete über zweimal 200 Meter Schwimmen, 4 Kilometer Radfahren und 900 Meter Laufen. Nach dem ersten Lauf ging es also direkt wieder ins Wasser.

Bereits am Samstag fuhren die Sportlerinnen mit ihren Familien nach Jena, um dort am Nachmittag mit dem NRW TV auf den Wettkampfstrecken am Schleichersee zu trainieren.

Am Sonntag hieß es dann für Valesca und Leonie ganz früh aufstehen. Bereits um 7:00 Uhr durften die Rennräder eingecheckt werden, da schon um 8:40 Uhr der Startschuss für die Juniorinnen und die weibliche Jugend A fiel. Valesca zeigte einen sehr guten Wettkampf, konnte auf den kurzen Distanzen ihre Laufstärke gut ausspielen und arbeitete sich immer weiter nach vorne. Am Ende lief sie auf einem herausragenden 10. Platz über die Ziellinie. Leonie zeigte ebenfalls einen guten Wettkampf, hatte aber – nach Erkältung in der Vorwoche – mit den kurzen, harten Distanzen zu kämpfen und musste in der zweiten Wettkampfhälfte dann Athletinnen vorbeiziehen lassen. Am Ende finishte Leonie auf einem gutem 26. Platz.

Für Lene fiel der Startschuss am Strand des Schleichersees dann endlich um 10:40 Uhr. Im großen Feld der Jugend B konnte sie sich im ersten Schwimmsplitt gut behaupten, verlor dann aber leider auf dem Rad und im Laufen einige Plätze, kämpfte sich dann durch die zweite Hälfte des Rennens und beendete den Wettkampf – nicht ganz zufrieden – auf einem guten 36. Platz.

Am letzten Juni-Wochende stehen nun für das Trio die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in Grimma (Sachsen) auf dem Programm.

Henrike Voigt erstmalig über Schüler A-Distanz am Start 

Henrike Voigt (Jg. 2007) verband einen Besuch bei ihrer Schwester in Jena mit einem Start beim Triathlon. Sie feuerte bereits am Vormittag die älteren TV-Athletinnen im DTU-Jugendcup an und ging dann mittags erstmalig über die längere Schüler A-Distanz (400 Meter Schwimmen, 10 Km Rad fahren, 2,5 Kilometer Laufen) an den Start. Henrike meisterte den Wettkampf gut und hatte sichtlich Spaß im Rennen.

 

 

 


Triathlon Oelde – ein toller Tag mit vielen glücklichen Gesichtern

Am letzten Samstag machte sich eine 7-köpfige Gruppe vom TV Lemgo zum Wettkampf nach Oelde auf. Die jüngeren Sportler/Sportlerinnen gingen über die Distanz 50m Schwimmen, 2km Radfahren und 600m Laufen an den Start. Unter ihnen Lina Tünker Jg.2008 und Liv Plöger Jg. 2010, die ihren ersten Triathlon mit Bravour absolvierten. Im Endergebnis bedeutete dies für Liv der 2. Platz bei den Schülerinnen C und für Lina der 4. Platz bei den Schülerinnen B. Charlotte Meier Schülerinnen A und Melina Münster Schülerinnen B, erst im letzten Jahr im Triathlontraining eingestiegen, zeigten ebenfalls mit dem 2. Platz und 8. Platz tolle Leistungen. Henrieke Voigt komplettierte das Mädchenteam mit einem 12. Platz in der Schülerinnen A-Wertung.

Für Charlotte bedeutete dies auch in der Gesamtwertung Platz drei. Auf einen weiteren 2. Platz sprintete nur mit 1s Rückstand Philipp Ewerbeck in der Altersklasse Schüler A. Sein Bruder Henrik (Jugend B) finishte nach 200m Schwimmen, 5km Radfahren und 1km Laufen auf Platz eins.

Ein wunderschöner Wettkampf und Dank an die vielen Helfer!