Aktuelles

Lippe-Sommer-Serie macht Station in Wöbbel

Am Freitag, 15. Juni 2018 fand der zweite Lauf der Lippe-Sommer-Serie in Wöbbel statt.

Im Schülerlauf über 1000 Meter gingen erneut Lilli Kracht und Malte Meierjürgen (beide Jg. 2006) an den Start. Malte lief mit nur 1 Sekunde Rückstand als Zweiter über die Ziellinie. Lilli belegte den dritten Gesamtplatz, wurde damit erstes Mädchen und konnte wieder einen Pokal bei der Siegerehrung entgegen nehmen.

Von den Jugendlichen des TV Lemgo gingen drei Sportler im Hauptlauf über 8100 Meter an den Start und erzielten sehr gute Ergebnisse:

Eric Meierjürgen lief in einem großen Feld von über 250 Läufern auf dem 15. Gesamtplatz ins Ziel und gewann damit seine Altersklasse MJU18. Victoria und Charlotte Ahaus waren ebenfalls die Schnellsten in ihren Altersklassen WJU18 und WJU16. Schnellste weibliche Teilnehmerin im Hauptlauf über 8,1km war Meggie Schneider, die in 29:53 min ins Ziel kam.

Der letzte Lauf der Lippe-Sommer-Serie findet am nächsten Freitag in Schieder statt.


Lemgo läuft… für zwei gute Zwecke

TV Lemgo veranstaltet Spendenlauf

Der TV Lemgo veranstaltet am 23.06. einen Spendenlauf rund um die Wälle der Alten Hansestadt Lemgo. Unter dem Motto „Lemgo läuft“ haben am Samstag von 9 – 15 Uhr alle Lemgoer (und natürlich auch Externe) die Chance sich für einen guten Zweck zu bewegen. Der TV Lemgo veranstaltet den 8. Lemgoer Spendenlauf zugunsten des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes Lippe e.V. sowie der Jugendarbeit im TV Lemgo. Start und Ziel ist das TV-Vereinssportzentrum an der Pideritstraße.

Der Spendenlauf ist kein klassischer Wettkampf, es gibt keine Zeitnahme, sondern das olympische Motto „dabei sein ist alles“ zählt. „Ob laufen, gehen oder wandern – die Zeit spielt keine Rolle, jede Runde um den Wall zählt!“, lädt der TV-Vorsitzende  Herbert Fischer Groß und Klein zum Mitmachen ein. Der Clou: Jeder Teilnehmer kann sich eigene „Sponsoren“ suchen, die für seine Runden einen Obolus spenden. „Ob 5 Euro, fünfzig Cent oder eine beliebige andere Summe pro Runde– wenn viele mitmachen, hoffen wir auf ein tolles Ergebnis zugunsten unserer Projekte!“, freut sich Fischer. Wer keinen Sponsor hat, zahlt fünf Euro „Startgeld“. Es gibt auch die Möglichkeit für ein Team zu starten und Runden zu sammeln.

„Wir hoffen, dass viele Lemgoer Bürger den Spendenlauf unterstützen“, ergänzt Patrick Busse, TV-Geschäftsführer. „Die Hälfte der Spenden fließt an den Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Lippe, die andere Hälfte in die Jugendarbeit des TV Lemgo.“

Alle privaten oder Firmen-Spender werden ab einer bestimmten Spendensumme namentlich erwähnt. „Wir haben schon mehrere Firmen, die den Lauf mit einer Spende fördern und hoffen, dass noch viele Unternehmen und Privatpersonen unser Projekt unterstützen.“, freut sich Busse über die bisherige Resonanz.

Anmeldungen sind beim TV Lemgo in der Pideritstraße 17a oder direkt beim Spendenlauf am TV-Vereinssportzentrum möglich. Infos und Formulare – auch für Firmen, die den Lauf unterstützen möchten –  gibt es auf der Homepage www.tv-lemgo.de/spendenlauf


Tri-Kids im Lipperland unterwegs

30. Volkslauf in Donop

Drei Freitage, drei Läufe! Nach dieser Devise findet die Lippe Sommer-Serie mit den Läufen in Donop, Wöbbel und Schieder statt.

Beim ersten Lauf in Donop am Freitag, 08. Juni 2018 gingen einige Tri-Kids beim Schülerlauf über 1000 Meter an den Start und erzielten tolle Ergebnisse:

Malte Meierjürgen lief als Erster über die Ziellinie und wurde somit Gesamtsieger bei Jungen, Lilli Kracht lief kurz hinter ihm ein und gewann die Wertung der Mädchen. Beide konnten sich bei der Siegerehrung über einen Pokal freuen!

Anton Kracht wurde 2. in der Alterklasse MKU11 und seine Schwester Mathilda 2. in der Altersklasse WKU9.

Von den Jugendlichen des TV Lemgo trauten sich ein paar Sportler über die profilierte Strecke von 7.777 Meter im Hauptlauf an den Start und erzielten sehr gute Ergebnisse:

Charlotte Ahaus 1. WJ16

Viktoria Ahaus 1. WJ18

Eric Meierjürgen 1. WJ18

Julian Konnerth 3. MU23

Am nächsten Freitag geht es mit dem Volkslauf in Wöbbel weiter.

 

2. Pivitsheider Swim & Run

Im Freibad Fischerteich in Pivitsheide fand am Samstag, 09. Juni 2018 der

2. Pivitsheider Swim & Run statt. Ideal für einige Neueinsteiger, die seit letztem Jahr

am Training teilnehmen. Geschwommen wurde im 50m Becken und die 200m Lauf-

runde führte mit Anstieg durch ein kleines Wäldchen im Geländebereich.

Gestartet wurde in zwei Altersgruppen; beginnend mit den Jahrgängen 2003-2006

über 100m Schwimmen und 800m Laufen. Schon mit etwas Wettkampferfahrung

ausgestattet gingen Marla Führing, Eefje Ruth und Jannis Burzeja (er absolvierte

seinen ersten Triathlon vor zwei Wochen in Oelde) an den Start. Jannis siegte bei

den Jungen, Marla belegte den 2. Platz und Eefje kam auf Platz fünf ins Ziel.

Im 2. Start folgten die Jahrgänge 2007-2010 mit 50m Schwimmen und 400m Laufen.

Für einige jüngere Teilnehmer hieß es nun, ihren „ersten“ Swim and Run zu

meistern-aufregend! Dieses gelang aber hervorragend. Bei den Jungen ging Platz ein

an Roque Führing und Platz zwei an Tim Krause. Ebenfalls über Platz zwei freute

sich Karolina Annuß, gefolgt von Carlotta Luhmann 4. Platz, Charlotte Meier

5. Platz, Melina Münster 6. Platz  und Anni Krause 11. Platz.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Organisator Stephan Kästner und an das

Ausrichterteam des Freibad Fördervereins.

 


Triathleten an Fronleichnam unterwegs

An Fronleichnam fand traditionell die RTF-Tour des RSV „Tempo“ Lieme ab der Gesamtschule statt.

Einige Kinder und Jugendliche der Triathlonabteilung und Begleiter nahmen bei hochsommerlichen Temperaturen daran teil. Die jüngere Gruppe fuhr 43 flache Kilometer und verpflegte sich zwischendurch gut mit Strohsemmeln und Getränken am Sportplatz Waddenhausen. Die älteren Jugendlichen hingen noch eine bergige Runde dran und kamen auf 75 Kilometer.


Jugend trainiert für Olympia TV-Sportler holen in Bochum Bronze für das EKG

„Jugend trainiert für Olympia“, die weltweit größte Schulsportveranstaltung, machte mit dem Landeswettbewerb Triathlon am 29. Mai 2018 in Bochum Station. In der Wettkampfklasse III (Jg. 2006 – 2003) gingen an diesem Tag

25 Schulmannschaften bei hochsommerlichen Temperaturen an den Start, darunter eine Mannschaft des Engelbert-Kämpfer-Gymnasiums.

Eine Mannschaft besteht in diesem Wettbewerb aus drei Mädchen und drei Jungen. Der Wettkampf wird als gemischter Staffelwettbewerb durchgeführt. Alle sechs Starterinnen und Starter (immer im Wechsel Mädchen – Junge) absolvieren zuerst nacheinander je 200 m Schwimmen, dann nacheinander je

3 km Radfahren und abschließend nacheinander je 1000 m Laufen. Die Wechsel erfolgen beim Schwimmen durch Anschlagen an der Wand (Wasserstart), bei allen weiteren Wechseln durch eine Körperberührung in der Wechselzone. Das Radfahren wird im Sinne der Chancengleichheit ausschließlich auf handelsüblichen Mountain-Bikes durchgeführt.

Für das Engelbert-Kämpfer-Gymnasium gingen Charlotte Ahaus (TV Lemgo/Moderner Fünfkampf), Henrik Ewerbeck, Pauline Wattenberg Philipp Ewerbeck, Lene Meierjürgen und Malte Meierjürgen (alle TV Lemgo/Triathlon) an den Start. Als Ersatzleute fuhren Lilli Jüngling (TG Lage) und Luca Noltekuhlemann (TV Lemgo/Schwimmen) mit nach Bochum. Betreut – und in den Wochen vorher fleißig trainiert – von Susanne Blum (TV Lemgo/Triathlon) und Michael Meierhenrich (EKG) ging es frühmorgens mit dem Bus Richtung Ruhrgebiet.

Geschwommen wurde dort im Freibad mit 3 Mannschaften auf einer Bahn. Hier kamen die Lemgoer noch mit großem Rückstand auf die führenden Mannschaften auf Platz 8 liegend aus dem Becken. Anschließend ging es mit den Montainbikes nacheinander auf die Radstrecke, auf der auch ein Berg zu bewältigen war, das Training zahlte sich aus und es wurden schon ein paar Plätze gut gemacht. Im abschließenden 1000 m-Lauf zeigten dann alle Lemgoer Schüler herausragende Leistungen, konnten schnell weitere Plätze gut machen und Malte Meierjürgen lief als letzter Läufer des Teams begleitet von der ganzen Mannschaft auf Platz 3 über die Ziellinie.

Die Schulmannschaft Triathlon des Engelbert-Kämpfer-Gymnasiums musste  sich nur dem Tannenbusch-Gymnasium Bonn und Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte geschlagen geben und gewann nach hervorragenden Leistungen aller Teammitglieder die Bronze-Medaille im Landesfinale NRW. Alle Sportler und Trainer freuten sich bei der Siegerehrung riesig über diese besondere Auszeichnung.

 

 

 


Tri-Kids des TV Lemgo in Oelde, Hagen und Wunstorf am Start

Einsteiger mit guten Ergebnissen in Oelde

Pokale für Merle und Lilli

Am Samstag, 26. Mai 2018 gingen einige Tri-Kids des TV Lemgo beim beliebten Schülertriathlon im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde an den Start. Mit kurzen Distanzen (50 m Schwimmen, 2 km Rad fahren und 600 m Laufen) für alle Schülerklassen bietet diese Veranstaltung insbesondere Einsteigern und Breitensportlern optimale Wettkampfbedingungen.

Bei sommerlichen Temperaturen siegte in der Gesamtwertung  der Mädchen Merle Tovote vor Lilli Kracht (beide Jg. 2006), was natürlich auch die Plätze 1 und 2 in der Wertung der Schülerinnen A bedeutete. Beide Sportlerinnen wurden bei der Siegerehrung mit einem Pokal geehrt. Jannis Burzeja (Jg. 2006) konnte in seinem ersten Triathlon vor allem auf dem Rad überzeugen und finishte auf einem sehr guten 4. Platz in der Wertung der Schüler A. Henrike Voigt (Jg. 2007) belegte einen 10. Platz in der Wertung der Schülerinnen B und Mathilda Kracht (Jg. 2010) lief bei ihrem ersten Start in einem Triathlon als 7. der Schülerinnen C über die Ziellinie.

Mia Tovote (Jg. 2003) nahm in einer Staffel in der Volksdistanz (500 m Schwimmen, 20 km Rad fahren, 5 km Laufen) als Schwimmerin an der Veranstaltung teil und belegte mit ihrem Team den 18. Platz.

Für die Lemgoer Tri-Kids steht nun im Juni die Lippe-Sommer-Serie mit den Läufen in Donop, Wöbbel und Schieder auf dem Programm.

 

Formtests in Wunstorf und Hagen

Zahlreiche Podestplätze für Lemgoer

Leonie Jesse (Jg. 2003) startet ebenfalls am Samstag beim Triathlon des

TSV Bokeloh in Wunstorf und belegt in der Wertung der weiblichen Jugend B über 400m Schwimmen, 10 km Rad fahren und 2,5 km Laufen mit deutlichem Vorsprung den 1. Platz.

Am Sonntag, 27. Mai 2018 fuhren dann einige Sportler zum Triathlon nach Hagen.

Als Erster ging Eric Meierjürgen (Jg. 2002) in seinem ersten Volkstriathlon (500 m Schwimmen, 23 km Rad fahren, 5 km Laufen) an den Start und belegte den 9. Platz in seiner Altersklasse der Jugend A.

Im Feld der Schüler/-innen A (Jg. 2005/2006) und Jugend B (Jg. 2003/2004) über 400 m Schwimmen, 13 km Rad fahren und 2,5 km Laufen, wollten dann einige Lemgoer die für sie in dieser Saison erstmals längeren Wettkampfdistanzen testen. Henrik Ewerbeck (Jg. 2004) belegte im Feld der Jugend B einen hervorragenden 2. Platz. Lene Kracht (Jg. 2006), Nele Bertram (Jg. 2005) und Malte Meierjürgen (Jg. 2006)  gingen nach sehr gutem Schwimmen dicht beieinander auf die anspruchsvolle Radstrecke, Philipp Ewerbeck (Jg. 2006) folgte mit etwas Abstand, machte aber auf dem Rad viel Zeit gut. Nach dem abschließenden Laufen, bei dem leider sehr starker Regen einsetzte, gewann Lene Kracht die Wertung der Schülerinnen A, Nele Bertram finishte hier auf Platz 3. Malte Meierjürgen und Philipp Ewerbeck liefen gemeinsam auf Platz 3 der Schüler A über die Ziellinie.

Als letzter Sportler musste an diesem Tag Justus Bertram (Jg. 2007) ins Becken. Er beendete seinen Wettkampf an diesem Tag nach 200 m Schwimmen, 5 km Rad fahren und 1 km Laufen als 4. Junge in der Wertung der Schüler B.

Alle Sportler zeigten sich mit ihren Leistungen an diesem Tag sehr zufrieden und freuen sich nun auf den nächsten Wettkampf im NRW-Nachwuchscup am 17. Juni 2018 in Mönchengladbach.

 


Startschuss zum „Stadtradeln“

21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität!

Der Countdown zum diesjährigen Stadtradeln läuft… am Sonntag den 27.05. geht es los!

Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! So bewirbt das Klima-Bündnis ihre Kampagne.

Ziel der Teilnehmer ist es privat sowie beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen. Jeder kann mitmachen. Der TV Lemgo hat, wie im Vorjahr, ein Team gemeldet. Im Radlerbereich können sich alle TeilnehmerInnen registrieren und dem Team TV Lemgo beitreten. Das Stadtradeln findet in der Zeit vom 27.05. – 16.06. statt.

Der TV Lemgo startet am Sonntag mit einer eigenen Kick-off-Radtour.

Start ist um 10:00 Uhr am Vereinssportzentrum.

Tour 1: ca. 20 – 30 km (Radwandern) mit Herbert und Sandra, die Genießer on Tour.

Tour 2: ca. 60 – 70 km (Rennrad) die Ausdauernden, etwas länger, aber sicherlich nicht weniger gemütlich.

Tour 3: Irgendwo zwischen 120 und 160 km (Rennrad), die sportiven, der Weg ist das Ziel.


DTU-Jugendcup in Forst Gute Platzierungen für Lemgoer Triathletinnen

Am Sonntag, 13. Mai 2018 fand der erste DTU-Jugendcup des Jahres in Forst (Baden-Württemberg) statt. Für diesen bundesweiten Wettbewerb konnten sich Leonie Jesse, Valesca Wippich und Lene Meierjürgen (alle Jugend B) vom TV Lemgo qualifizieren. Sie werden in dieser Saison in den drei Wettkämpfen der Serie, einschließlich der Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Grimma, starten.

Bereits am Samstag fuhren die Sportlerinnen mit ihren Familien und dem NRW-Kader nach Forst, um dort am Nachmittag auf den Wettkampfstrecken am Heidesee zu trainieren.

Am Sonntag wurde dann bereits morgens für den Wettkampf eingecheckt, bevor um 11:50 Uhr am Strand des Heidesees endlich der Startschuss für die Lemgoer Mädels fiel.

Nach 400 m Schwimmen im Neoprenanzug gelang es nur einer Sportlerin sich etwas abzusetzen. Leonie und Valesca (beide Jg. 2003) kamen in einem eng beieinander liegenden Feld auf den Plätzen 18 und 19 aus dem Wasser. Nach 10 km Rad fahren lief dann eine extrem große Gruppe von ca. 35 Mädchen in die Wechselzone ein, um auf die abschließende 2,5 km-lange Laufstrecke zu gehen. Hier konnte Valesca mit der zweitbesten Laufzeit des Tages noch einige Plätze gut machen und lief auf einem hervorragenden 9. Platz über die Ziellinie. Leonie beendete ihren Wettkampf auf einem sehr guten 16. Platz.

Lene (Jg. 2004) kam bei ihrem ersten Start im DTU-Jugendcup nach dem Schwimmen mit etwas Rückstand auf dem Wasser, erreichte leider keine Radgruppe mehr, so dass sie 10 km alleine fahren musste, und finishte nach gutem Laufen auf dem 44. Platz.

Für die drei Sportlerinnen war der Start in Forst ein tolles Erlebnis und sie freuen sich jetzt auf den nächsten NRW-Cup in Mönchengladbach und die Deutschen Meisterschaften in Grimma.

Ebenfalls am Sonntag, 13. Mai fanden die NRW-Meisterschaften im Swim & Run der Schüler B (Jg. 2007/2008) in Gladbeck statt. Hier erreichte Justus Bertram einen guten 5. Platz.