DTU-Jugendcup in Jena mit neuem Format Valesca Wippich schafft es in die Top 10

Am Sonntag, 16. Juni 2019 fand der erste DTU-Jugendcup des Jahres in Jena statt. Für diesen bundesweiten Wettbewerb konnten sich Leonie Jesse, Valesca Wippich (beide Jugend A) und Lene Meierjürgen (Jugend B) vom TV Lemgo qualifizieren. Sie werden in dieser Saison in den drei Wettkämpfen der Serie, einschließlich der Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Grimma, starten.

Der Wettkampf in Jena wurde erstmals in einem neuen Format durchgeführt: Die Athletinnen hatten direkt hintereinander zwei Supersprint-Rennen zu absolvieren. Mit diesem neuen Format soll der Nachwuchs auf die internationalen Entwicklungen im Triathlon vorbereitet werden. Die Junioren und die Altersklasse Jugend A starteten zwei Supersprintdistanzen in Folge mit jeweils 300 Metern Schwimmen, 6 Kilometern Radfahren und 1,1 Kilometern Laufen. Die Jugend B startete über zweimal 200 Meter Schwimmen, 4 Kilometer Radfahren und 900 Meter Laufen. Nach dem ersten Lauf ging es also direkt wieder ins Wasser.

Bereits am Samstag fuhren die Sportlerinnen mit ihren Familien nach Jena, um dort am Nachmittag mit dem NRW TV auf den Wettkampfstrecken am Schleichersee zu trainieren.

Am Sonntag hieß es dann für Valesca und Leonie ganz früh aufstehen. Bereits um 7:00 Uhr durften die Rennräder eingecheckt werden, da schon um 8:40 Uhr der Startschuss für die Juniorinnen und die weibliche Jugend A fiel. Valesca zeigte einen sehr guten Wettkampf, konnte auf den kurzen Distanzen ihre Laufstärke gut ausspielen und arbeitete sich immer weiter nach vorne. Am Ende lief sie auf einem herausragenden 10. Platz über die Ziellinie. Leonie zeigte ebenfalls einen guten Wettkampf, hatte aber – nach Erkältung in der Vorwoche – mit den kurzen, harten Distanzen zu kämpfen und musste in der zweiten Wettkampfhälfte dann Athletinnen vorbeiziehen lassen. Am Ende finishte Leonie auf einem gutem 26. Platz.

Für Lene fiel der Startschuss am Strand des Schleichersees dann endlich um 10:40 Uhr. Im großen Feld der Jugend B konnte sie sich im ersten Schwimmsplitt gut behaupten, verlor dann aber leider auf dem Rad und im Laufen einige Plätze, kämpfte sich dann durch die zweite Hälfte des Rennens und beendete den Wettkampf – nicht ganz zufrieden – auf einem guten 36. Platz.

Am letzten Juni-Wochende stehen nun für das Trio die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in Grimma (Sachsen) auf dem Programm.

Henrike Voigt erstmalig über Schüler A-Distanz am Start 

Henrike Voigt (Jg. 2007) verband einen Besuch bei ihrer Schwester in Jena mit einem Start beim Triathlon. Sie feuerte bereits am Vormittag die älteren TV-Athletinnen im DTU-Jugendcup an und ging dann mittags erstmalig über die längere Schüler A-Distanz (400 Meter Schwimmen, 10 Km Rad fahren, 2,5 Kilometer Laufen) an den Start. Henrike meisterte den Wettkampf gut und hatte sichtlich Spaß im Rennen.

 

 

 

zurück zur Newsübersicht