Lemgoer Triathletinnen bei DM in Grimma am Start Team-Bronze für Valesca Wippich

Im Rahmen des Muldental Triathlons in Grimma (Sachsen) wurden vom 28. bis 30. Juni 2019 erneut die Deutschen Meisterschaften der Jugend & Junioren ausgetragen. Über 300 Nachwuchsathletinnen und -athleten waren in die Stadt an der Mulde gereist, unter ihnen Valesca Wippich, Leonie Jesse (beide Jugend A) und Lene Meierjürgen (Jugend B) vom TV Lemgo. Bereits am Freitag reisten die Sportlerinnen mit Trainerin Susanne Blum und ihren Familien an, um mit dem NRW-Kader am Nachmittag die Wettkampfstrecken zu erkunden. Am Freitag Abend wurde die DM feierlich mit der Länderparade inklusive der deutschen Nationalhymne auf dem Marktplatz vor großer Kulisse eröffnet.

Am Samstag Nachmittag um 14:50 Uhr fiel dann bei hochsommerlichen Temperaturen endlich der Startschuss in der Altersklasse der Jugend B weiblich.

Hier ging Lene Meierjürgen gut vorbereitet an den Start, musste jedoch während des 400 m Schwimmens in der Mulde einige Tritte einstecken und das DM-Rennen aufgrund dessen in der ersten Radrunde sehr enttäuscht beenden.

Um 16:15 Uhr ging es dann für Valesca Wippich und Leonie Jesse an den Start. Nach 750 m kräftezehrendem Schwimmen in der Mulde kam Valesca im Mittelfeld aus dem Wasser, Leonie folgte etwas später. Nun ging es auf die sehr anspruchsvolle, profilierte 5 km lange Radstrecke, die viermal zu durchfahren war. Beide Sportlerinnen hielten sich sehr gut in ihren Radgruppen und konnten problemlos in der zweiten Wechselzone am Marktplatz in die Laufschuhe wechseln, bevor es dann auf die abschließende 1,25 km Laufrunde durch die total aufgeheizte Innenstadt ging, die von den Athletinnen viermal zu bewältigen war. Beide Athletinnen zeigten bei der enormen Hitze sehr gute Laufleistungen. Valesca durchlief den Zielbogen auf dem Marktplatz dann auf einem herausragenden 15. Platz, Leonie folgte aus Platz 29. Gemeinsam mit Maite Küstner (KTT 01) und Marike Schneehagen (SSF Bonn) gewann Valesca mit dem NRW-Team die Bronzemedaille in der DM-Mannschaftswertung.

Am Sonntag trugen die Nachwuchsathletinnen und -athleten an gleicher Stelle noch einen Wettkampf im olympischen Mixed-Staffel-Format aus. Alle Bundesländer können für diesen Wettbewerb bis zu zwei Staffeln anmelden. Damit es auch den kleineren Verbänden möglich ist, möglichst viele Sportler an den Start zu bringen, ist es erlaubt sich für ein zweites Team Sportler bei einem größeren Verband auszuleihen. Aufgrund ihrer guten Leistung im Einzelwettkampf erhielt Valesca Wippich die Möglichkeit am Sonntag in der Mixed-Staffel an den Start zu gehen: Sie wurde vom NRW TV – der seine vier schnellsten Sportler in den eigenen beiden Teams aufstellte – an die Schleswig Holsteinischen Triathlonunion „ausgeliehen“ und belegte mit dem zweiten Team des SHTU den 19. Platz – ein ganz besonderes Erlebnis.

zurück zur Newsübersicht