Triathlon – 2. Bundesliga Eutin/Deutschland-Cup Jena

Unter dem Motto „Erfahrungen sammeln“ gaben die Lemgoerinnen Vienna Wippich und Sophie Fritsche ihr Debut im 2. Bundesliga Team.

Unterstützt wurden sie von den gestandenen Hamburgerinnen Rebecca Neundörfer und Cordula Neudörffer, die den 10. Platz in der

Tageswertung sicherten – 8. Platz in der Gesamttabelle. Die Hamburgerin Leonie Konczalla konnte am Wochenende ihren Europameistertitel

in der AK 25-29 in Kitzbühel feiern. Herzlichen Glückwunsch aus Lemgo!

Beim Deutschland-Cup in Jena gingen Jannika Jesse und Ninja Schweppe an den Start. Ninja musste leider nach Radsturz verletzt aufgeben und

Jannika finishte auf einem  guten 12. Rang. Im riesigen Starterfeld der Jugend B (Jahrgang 2002/2003) kamen Leonie Jesse auf 16. Platz und Valeca Wippich auf dem 40. Platz ins Ziel.

Bei Valesca mussten kurzfristig Unwegsamkeiten im Pedalsystem geändert werden, sodass ein vernünftiger Start für sie nicht möglich war.

Alle Sportlerinnen werden sich nun auf den Vorwettkampf auf die DM  /2. Bundesliga am 16. Juli in Verl  vorbereiten. Die Deutschen Meisterschaften finden dann am 29. Juli in Merzig/Saarland statt.


Lemgoer Triathlon-Nachwuchs in Hameln und Forst erfolgreich

unnamed7Nach ersten Wettkämpfen im Duathlon und im Swim & Run standen für die Tri-Kids und Jugendlichen des TV Lemgo am 14. Mai 2017 die ersten Triathlonwettkämpfe der Saison in Hameln und Forst auf dem Programm .Zahlreiche Tri-Kids und Jugendliche gingen „vor der Haustür“ beim Triathlon in Hameln an den Start. Als Erste musste Sophie Fritsche (Jg. 1999) bei sommerlichen Temperaturen ins Becken. Über die Sprintdistanz von 500m Schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen belegte sie in ihrer Altersklasse der Juniorinnen den 1. Platz. Die Volksdistanz meisterte Ann-Kathrin Voigt und belegte in der Jugend A Rang zwei.

Im großen Feld der Jugend B (Jg. 2002 + 2003) und Schüler/innen A (2004 + 2005) über 400 m Schwimmen, 10 km Rad fahren und 2,5 km Laufen gingen Pauline Wattenberg, Lene Meierjürgen, Nele Bertram, Henrik Ewerbeck und Neil Seitz an den Start. Neil Seitz kam als Erster aus dem Wasser, seine Teamkollegen folgten mit etwas Abstand. Bereits auf der Radstrecke konnte Henrik Ewerbeck aufholen, Lene Meierjürgen konnte sich einen großen Vorsprung zu den weiteren Mädchen herausfahren. Auf der Laufstrecke überholte Henrik Neil und finishte auf dem 1. Platz Schüler A, Neil 2. Platz. Lene Meierjürgen konnte die Konkurrenz der Schülerinnen A gewinnen, Nele Bertram erreichte bei ihrem 1. Triathlon über die längere Distanz den 3. Platz bei den Schülerinnen A. Pauline Wattenberg wurde 2. bei der weiblichen Jugend B.

Bei den Schüler/innen B (Jg. 2006 + 2007) zeigten anschließend Lene Kracht, Lilli Kracht, Henrike Voigt, Malte Meierjürgen, Philip Ewerbeck und Justus Bertram in allen Disziplinen sehr gute Leistungen! Lene Kracht erreichte den 3. Platz, Lilli Kracht wurde 5. und Henrike Voigt 15. Das Podest der Schüler B wurde komplett von Sportlern des TV Lemgo besetzt: 1. Malte Meierjürgen, 2. Philip Ewerbeck, 3. Justus Bertram.

Ebenfalls am 14. Mai 2017 fand der erste DTU-Jugendcup des Jahres in Forst statt. Hier gingen die NRW-Kaderathletinnen Jannika (Jg. 2000) und Leonie (Jg. 2003) Jesse an den Start. Jannika belegt nach 750 m Schwimmen im Heidesee, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen den 12. Platz gesamt bei der weiblichen Jugend A und damit den 7. Platz aller deutschen Starterinnen. Leonie kam nach 400 m Schwimmen noch hinten im Feld aus dem Wasser, holte dann im Rad fahren und Laufen mächtig auf und finishte bei ihrem ersten Start bei einem DTU-Jugendcup in einem großen Feld auf einem hervorragenden 15. Platz.

 

 

 

 

 


NRWTV – Kadersichtung in Paderborn

Kay Schweppe, Jannika und Leonie Jesse nahmen erfolgreich teil. Bestzeiten fielen über 50m/400m/800m Freistil: Leonie 33,9s, Jannika 29,6s und Kay 26,6s Leonie schwamm die 400m in 5:41min und Kay die 800m in 9:24min. Insgesamt erreichte Leonie den E-Kader-Status und Jannika gehört weiterhin dem D-Kader an. Bei Kay steht nun die berufliche Ausbildung als Pilot in Salzburg im Vordergrund.

unnamed

Am Wochenende gingen 5 Sportler beim Humfeldlauf an den Start. Gute Zeiten wurden trotz geringer Teilnehmerzahl erzielt. Bei größerer Konkurrenz hätte dies natürlich wesentlich mehr Spaß gemacht!

1km –     1. Malte Meierjürgen     M10

1. Justus Bertram            M 9

1. Nele Bertram               M11

4,2km – 1. Lene Meierjürgen       M12

1. Eric Meierjürgen         M14

unnamed1

 

Parallel  lief Leonie Jesse in Schloss Neuhaus bei den Westfälischen Cross- und Waldlaufmeisterschaften über 2,21km mit. Von 39 Teilnehmerinnen kam sie auf Platz sieben ins Ziel.


Deutsche Meisterschaften der Jugend/Junioren in Nürnberg

index.1In Nürnberg hatte Bayerns Landestrainer gemeinsam mit der DTU zu den Deutschen Meisterschaften eingeladen. Der Wettkampf fand auf dem Messegelände statt. Geschwommen wurde im Großen Dutzendteich, Radgefahren auf einer komplett gesperrten Runde und gelaufen im Messegelände mit Ziel auf einem Sportplatz. Jannika Jesse belegte in der Jugend A (jüngerer Jahrgang) einen hervorragenden 13. Platz und Kay Schweppe platzierte sich als bester NRW-Athlet auf dem 18. Platz.

index

Beide zeigten sich mit ihrem Ergebnis zufrieden. Ninja Schweppe fiel nach Raddefekt leider aus.


Triathlon Gladbeck – Malte Meierjürgen Dritter bei NRW-Meisterschaft – Vienna Wippich holt DM-Quali

GladbeckDer Triathlon in Gladbeck bot ideale Bedingungen für die Lemgoer Triathleten. Geschwommen wurde wie immer im traditionsreichen Freibad Gladbeck. Die Radstrecke hat eine Rundenlänge von 5,5km und führte die Sportler um den Wittringer Schlosspark. Die Laufstrecke ging durch den Wittringen Stadtwald und endete im alten Stadion.

Im Swim and Run – NRW Meisterschaft (200m S/1km L) gingen die vier Jüngsten der Jahrgänge 2004/2005 an den Start. Malte Meierjürgen wuchs über sich hinaus und durfte sich als Dritter mit einer Medaille ehren lassen. Philipp Ewerbeck belegte den 7. Platz, Lene Kracht 6. Platz und Nele Bertram 8. Platz.

DSC06298-1Die beiden Schüler A-Sportler Neil Seitz und Henrik Ewerbeck (jüngerer Jahrgang) behaupteten sich gut im riesigen Starterfeld und freuten sich über die Plätze sieben und acht. Die Mädchen der gleichen Altersklasse hatten ebenfalls sehr starke Konkurrenz. Leonei Jesse lief auf Platz fünf, gefolgt von Valesca Wippich auf sechs und Lene Meierjürgen auf neun ins Ziel.

Gladbeck 2016

Mit dem Jugend A/Juniorinnen Start, zugleich DM-Quali, endete der lange Triathlontag erfolgreich für alle Lemgoer. Ninja Schweppe als Erste aus dem Wasser kommend, ging gemeinsam mit Jannika Jesse auf  die Radstrecke. Ihnen folgte Vienna Wippich, die als Fünfte das Freibad verließ. Sie rutschte leider beim  Aufstieg aufs Rad von der Pedale ab, stürzte und zog sich schmerzhafte Abschürfungen zu.

Sophie Fritsche machte auf dem Rad noch Zeit gut und beide finishten hinter Ninja Schweppe 1. Platz, Jannika Jesse 2. Platz, Vienna Wippich 6. Platz und Sophie 7. Platz. Eigentlich DM-Quali schon abgeschrieben, war Vienna erfreut, als ihr Name unter den Qualifikanten aufgerufen wurde. Jetzt steht erst einmal der Heilungsprozess an – gute Besserung.

Gladbeck2 Gladbeck1


Triathlonspektakel am Heidesee – Jannika Jesse Siebte

IMG_5453Rund 300 Nachwuchssportler gingen bei super Wetter und top Stimmung im DTU-Jugendcup im Rahmen des Heidesee-Triathlon an den Start. Unter ihnen auch die drei Lemgoer Jannika Jesse, Ninja und Kay Schweppe. Jannika konnte nach gutem Schwimmsplit und schnellem Wechsel die erste Radgruppe halten und beendete den Triathlon mit einem hervorragenden 7.Platz bei internationaler Beteiligung (sechste Deutsche).

Bei Kay und Ninja traten kleinere Probleme auf, die bei der starken Leistungsdichte in den Startgruppen, dann zu Platzierungen im Mittelfeld führten.